Beginn der Veranstaltung
4. Oktober 2023


– Berufliche Weiterbildung

 

Ihr Nutzen:

Nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) wird als Ausbilder/in bezeichnet, wer die Ausbildungsinhalte einer Ausbildung in der Ausbildungsstätte unmittelbar, verantwortlich und in wesentlichem Umfang vermittelt und dazu die Eignungsanforderungen erfüllt. Der Ausbilder bzw. die Ausbilderin ist Organisator, Lernberater, Moderator und Informator für die Lernenden. Das Hauptgewicht der Arbeit liegt dabei auf Vor- und Nachbereitung sowie Begleitung und Unterstützung der Lernenden. Als Lernprozessbegleiter gehören zu den Aufgaben des Ausbilders bzw. der Ausbilderin die Entwicklung von Fach-, Methoden-, Persönlichkeits- und Sozialkompetenz bei den Lernenden.

 

Zulassungsvoraussetzungen

Zur Prüfung  ist zuzulassen, wer folgendes nachweist:

  • eine bestandene Gesellen- bzw. Abschlussprüfung in einem handwerklichen oder einem anderen anerkannten gewerblich-technischen oder kaufmännischen Ausbildungsberuf

 

Inhalt

Im Handlungsfeld “Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen”

  • Vorteile und Nutzen betrieblicher Ausbildung darstellen und begründen
  • Die Eignung des Betriebes für die Ausbildung und den angestrebten Ausbildungsberuf prüfen
  • Abstimmung der Aufgaben der an der Ausbildung Mitwirkenden

Im Handlungsfeld “Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken”

  • einen Ausbildungsplan auf der Grundlage der Ausbildungsordnung erstellen
  • Mitwirkungsmöglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretungen in der Berufsausbildung
  • Kriterien und Verfahren zur Auswahl von Auszubildenden
  • Berufsausbildungsvertrag vorbereiten

Im Handlungsfeld “Ausbildung durchführen”

  • Probezeit organisieren, gestalten und bewerten
  • Ausbildungsmethoden und -medien zielgerichtet einsetzen
  • soziale und persönliche Entwicklung der Auszubildenden fördern

Im Handlungsfeld “Ausbildung abschließen”

  • Auszubildende auf die Abschluss- oder Gesellenprüfung vorbereiten
  • Prüfungsanmeldungen durchführen
  • Erstellung eines schriftlichen Zeugnisses auf der Grundlage von Leistungsbeurteilungen

 

Ihr Abschluss:

IHK-Prüfung gemäß Ausbildereignungsverordnung (AEVO)

 

Ihre Investition und Termine:

Datum Seminarnr. Preis in Euro
04.10. – 13.10.2023
ADA-02/2023 650,00
Prüfungsgebühren gesamt:
Bücher (lt. Bücherliste)
170,00
ca. 30,00
  • Die Fortbildungskosten sind steuerlich absetzbar

Ihre Bildungsberaterin:

Sabine Thiele
Ich freue mich auf Ihren Anruf unter: 0391 4046047
oder auf Ihre E-Mail-Nachricht: info@bildungsakademie-verkehr.de