1

Fachkundelehrgang Omnibus

Ihr Nutzen

Laut EU-Verordnung ist der/die Unternehmer/in oder dessen beauftragte Person für sämtliche fahrzeugbezogenen Dienstleistungen im Unternehmen verantwortlich – von der Fahrzeugwartung und -instandhaltung, über die Beför-derungsverträge bis hin zu Rechnungslegung, Ladungs-zuweisungen und Sicherheitsprüfungen. Als Voraussetzung ist laut Berufszugangs-Verordnung PbfG die fachliche Eignung mit einer IHK-Prüfung nach zu weisen. Mit diesem Wissen können sich Betriebsleiter/innen auch mit einem Personenverkehrsunternehmer selbstständig machen. Zu ihrem Einsatzgebiet zählen dann klassische Busunternehmen ebenso wie Fuhrparkleitung.

 

Inhalt

Sachgebiete für Unternehmer des Omnibusverkehrs gemäß Anlage 1 zur Berufszugangs – Verordnung PBefG vom 15. Juni 2000

 

Unterrichtsform

11 Tage Vollzeit

Modul 1: Grundlagen für Verkehrsunternehmer – 6 Tage
Montag – Freitag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Samstags von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Modul 3: Fachspezifische Ausbildung Personenverkehr – 2 Tage
Modul 4: Spezialisierung Omnibus – 3 Tage
Montag – Freitag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Übungsprüfung – 1 Tag

 

Ihr Abschluss

  1. Prüfung vor der IHK
  2. Teilnahmebescheinigung der BAV

 

Ihre Lehrgangsdaten und Investitionen

Datum Seminarnr. Preis in Euro
FO-03/2022 ,00
. –
. –
Modul Grundlagen
Modul Spezialisierung Omnibus
Bücher:
Prüfungsgebühr:
inklusive
280,00

 

 

Ihre Bildungsberaterin:

Martina John
Ich freue mich auf Ihren Anruf unter: 0391 4046047
oder auf Ihre E-Mail-Nachricht: info@