Beginn der Veranstaltung
3. November 2023


– Berufliche Fortbildung

 

Ihr Nutzen:

Ein Brandschutzhelfer/eine Brandschutzhelferin ist eine vom Arbeitgeber benannte Person, die im Falle von Bränden bestimmte festgelegte Aufgaben der Brandbekämpfung übernimmt.

Der Arbeitgeber hat eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten durch Unterweisung und Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden vertraut zu machen. Der Führsorgepflicht gegenüber seinen Mitarbeitern und Fremden/Dritten in seinem Einwirkungsbereich nachkommend, hat der Unternehmer u.a. wirksame Maßnahmen im Bereich des Brandschutzes zu treffen. Hierzu gehört auch die Ausbildung von BS-Helfern. BS-Helfer unterstützen den Unternehmer bei der Umsetzung seiner Führsorgepflicht sowohl vorbeugend und im Brandfall

  • zur Unterstützung der Rettung von Personen
  • zur effektiven Brandbekämpfung bzw. dessen Vorbereitung
  • zur Verringerung des Sachschadens.

Die Bedeutung des Wirksamwerdens von gut ausgebildeten BS-Helfern nimmt im Zuge der fortschreitenden, industriellen und kulturellen Entwicklung weiter zu. Dem Rechnung tragend, hat der Gesetzgeber eine Pflicht zur Bestellung nachweislich ausgebildeter BS-Helfer formuliert.

 

Zielgruppe

  • Mitarbeiter/innen von Unternehmen, die mit Aufgaben im Brandschutz betraut werden sollen bzw. betraut sind
  • Mitarbeiter/innen aus Technik und Verwaltung
  • Sicherheitsbeauftragte, Brandschutzverantwortliche

Inhalt

Die Fortbildung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Es werden folgende Inhalte vermittelt:

Theoretischer Teil:

Rechtliche Grundlagen des Brandschutzes

  • ArbSchG, ArbStättV, ASR A2.2, DGUV Vorschrift 1, Information 205-023

Grundzüge des Brandschutzes

  • Physikalisch-chemische Grundlagen der Verbrennung und des Löschens
  • Vorbeugender Brandschutz in Gebäuden
  • Häufige Brandursachen/Brandbeispiele, wie beispielsweise Tätigkeiten mit feuergefährlichen und
    brennbaren Stoffen
  • Ziele, Organisation und Methoden des betrieblichen Brandschutzes

Betriebliche Brandschutzorganisation

  • Brandschutzverordnung nach DIN 14096
  • Alarmierungswege und -mittel
  • Betriebsspezifische Brandschutzeinrichtungen und -meldeeinrichtungen; Kennzeichnung
  • Abwehrender Brandschutz: Verhalten im Brandfall, Brandbekämpfung mit Feuerlöschern
  • Personenbezogene Gefahren durch Brände und persönliche Schutzmaßnahmen
  • Rettung von Personen und Einleitung der Evakuierung von Gebäuden
  • Alarmierung, Einweisung und Unterstützung der Hilfskräfte (zum Beispiel der Feuerwehr)

Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen

  • Brandklassen A, B, C, D und F
  • Wirkungsweise und Eignung von Löschmitteln
  • Geeignete Feuerlöscheinrichtungen

Praktischer Teil:

 Handhabung und Funktion, Auslösemechanismen von Feuerlöscheinrichtungen
Löschtaktik und eigene Grenzen der Brandbekämpfung (Situationseinschätzung, Vorgehensweise)
Wirkungsweise und Leistungsfähigkeit ausgesuchter Feuerlöscheinrichtungen erfahren

 

Ihr Abschluss:

Teilnahmebescheinigung der Bildungsakademie Verkehr Sachsen-Anhalt e. V.

 

Ihre Investition und Termine:

Datum Seminarnr. Preis in Euro
03.11.2023
BSH-02/2023 175,00
(08:00 Uhr – 12:00 Uhr)
  • Die Fortbildungskosten sind steuerlich absetzbar

Ihre Bildungsberaterin:

 

Martina John
Ich freue mich auf Ihren Anruf unter: 0391 4046047
oder auf Ihre E-Mail-Nachricht:
info@bildungsakademie-verkehr.de

 

 

Buchungen